Cheap Calls für iPhone und Android – weltweit zum Spartarif telefonieren

Autor Florian ('Anzeige') | 27. November 2012

Auch heute noch sind Telefonate ins Ausland nicht unbedingt günstig – auch mit den Flatrates. Doch mit der kostenlosen App „Cheap Calls“ wird nun alles anders. Wenn Anwender die App installiert haben, telefonieren sie zu sehr günstigen Preisen pro Minute in das Fest- oder Handynetz von mehr als 160 anderen Ländern. Geeignet für das iPhone sowie für Android-Smartphones ist es eine echte Alternative zu den anderen Methoden zu sparen, wie VoiP oder WLAN-Telefonie. Ein wichtiger Faktor ist, dass „Cheap Calls“ von jedem Land in ein anderes funktioniert. Die Telefonate werden bei „Cheap Calls“ über eine nationale Rufnummer aufgebaut und über diese dann von selbst sehr günstig ins Ausland angerufen. Es ist das gleiche Prinzip wie eine preiswerte Vorwahlnummer. Die Qualität bei den Telefonaten ist natürlich optimal. Nun zu den Gebühren: Cheap Calls erhebt die Gebühren für Auslandsgespräche. Weiters bezahlt man die anfallenden Kosten des eigenen Anbieters für Festnetzgespräche innerhalb des Landes. Besitzt man eine Flatrate, fallen auch diese Kosten noch weg. Zu berücksichtigen sind jedoch die Roaming-Gebühren – diese übernimmt „Cheap Calls“ nicht. Nachdem man die Gratis-App installiert hat, kann man auch gleich die preiswerten Auslandtelefonate nutzen. Man aktiviert den Sparmodus einfach, indem man aus den Kontakten eine auswählt oder direkt eine Telefonnummer eingibt. Man muss keine besondere Vorwahlnummer eingeben. Der geltende Tarif wird vor jedem Gesprächsaufbau angezeigt. Das Highlight von „Cheap Calls“: 50 Cent Startguthaben bei jeder Erstanmeldung! Und kaum zu glauben – mit diesen 50 Cent telefoniert man zum Beispiel rund 45 Minuten von Deutschland nach Amerika (ins Fest- oder Mobilnetz). Wenn ein Gespräch nicht zustande kommt, fallen selbstverständlich auch keine Gebühren an.

Category: Allgemein

Comments are closed.